Barfuß in Düsseldorfs Nachtresidenz: So war die Modelnight von Modelpool

Als ich mir mithilfe meines Glätteisens die letzten Wellen ins Haar mache, bemerke ich es plötzlich: Meine Hände zittern. Es ist diese komische Mischung aus Vorfreude und Angst vor dem Ungewissen – denn dieser Abend ist noch sehr jung. Ich habe eine Einladung zu einem besonderen Event erhalten: Die älteste Modelagentur Deutschlands Modelpool feiert heute in der Nachtresidenz die glamouröse Modelnight. Und welche deutsche Stadt wäre dafür besser geeignet als Düsseldorf?

Wir liegen eigentlich gut in der Zeit: Mein Make Up ist nahezu makellos, mein schwarzes Samtkleid betont meine Figur, meine Haare könnten etwas mehr Volumen haben – aber darauf kommt’s nicht an. Denn heute stehe ich nicht auf der Bühne, sondern im Pressebereich und darf mir die tollen Fashion Shows aus dem schönsten Blickwinkel ansehen. Ich bin diesmal als Exclusive Blogger zur Modelnight eingeladen.

Natürlich sind wir viel zu früh dran, als wir mit dem Taxi in die Bahnstraße reinfahren. Schnell drücke ich dem Taxifahrer das Geld in die Hand, ohne zu schauen, wieviel Trinkgeld ich ihm da lasse. Ich stürze aus dem Taxi, richte nochmal meine Frisur und setze mein schönstes Lächeln auf, als wir die Eingangshalle betreten. Die leere Eingangshalle. Noch.

Modelpool im Social Media-Fieber

Torsten Fuhrberg, Geschäftsführer von Modelpool, kommt uns entgegen und empfängt uns mit gemischten Gefühlen. Er ist einerseits total neugierig, wie der Abend verlaufen wird und andererseits unfassbar happy darüber, dass die Gäste langsam eintrudeln.

Foto: Lorenz Schürk Fotografie

Als ich uns als Bloggerteam vorstelle, kommt das Thema schnell auf die Wichtigkeit von Social Media: „Wisst ihr, vor ein paar Jahren hat mich mein Team noch belächelt, als ich vorgeschlagen habe, auf Facebook aktiv zu werden“, erzählt er uns, „Aber heute sind wir alle stolz darauf, sehr viele Menschen über unsere Facebookseite zu erreichen und eine schöne Internetpräsenz zu haben“.

Internetpräsenz ist wohl vor allem Sascha Rauscher, Model Booker bei Modelpool, ein Begriff. Der 28-Jährige nutzte Social Media ganz gezielt, um die diesjährige Modelnight zu promoten. Nicht ein Tag verging ohne einen spannenden Post über die laufenden Vorbereitungen oder Fotos mit offiziellen Modelnight-Partnern wie Dashi Krasnici. Und obwohl er als Teammitglied kurz vor Einlass sehr gestresst ist, führt er uns in den glamourös-geheimnisvoll erleuchteten Saal der Nachtresidenz.

Die Nachtresidenz ist eine der bekanntesten und meiner Meinung nach schönsten Clubs, die das Düsseldorfer Nachtleben zu bieten hat. Nicht umsonst findet die Modelnight bereits zum zweiten Mal in dieser edlen Location statt. Die Räumlichkeiten der Nachtresidenz sind schon seit über 100 Jahren die perfekte Adresse für niveauvolle Gäste und gehobenere Events. Jetzt steht einem unvergesslichen Abend mit großen Labels wie Cabo by MilkaTrue Religion Brand Jeans GermanyRockstars & AngelsBarleés und Love Moschino & GUESS presented by KULT nichts mehr im Weg.

Die größte Überraschung des Abends

Ich falle aus allen Wolken, als ich anstelle von 0815-Topmodels plötzlich Kinder auf dem Laufsteg laufen sehe! Es ist eine fantastische, gelungene Überraschung, dass die Kleinsten unter uns das große Opening machen. Und die Modelpool Kids haben ordentlich was drauf – sie beherrschen nicht nur den perfekten Modelwalk, sondern ziehen auch lustige Grimassen in die vielen Kameras. Ich höre Frauen vor Aufregung kreischen, die Journalisten machen große Augen und das Modelpool-Team lächelt erleichtert zurück. Die erste Show wäre dann geschafft – ein voller Erfolg!

Wer sich auch noch sehen ließ

Während laute Clubmusik durch den Saal hallt, genießen wir das große kostenlose Getränkeangebot an der Theke. Hier und da erhasche ich einen Blick auf prominente Gesichter, die ich aus dem Fernsehen kenne. Der deutsche Schauspieler und Modemacher Julian Stöckel ist natürlich wie immer bestens angezogen. Wo ihre Kollektion präsentiert wird, darf sie selbst natürlich nicht fehlen: Fernsehmoderatorin Milka Loff Fernandes kommt ganz schlicht in schwarzer Lederjacke. Und der charmante Bachelorette-Teilnehmer Aurelio Savina, bekannt aus zahlreichen RTL-Formaten, ist umringt von hübschen Frauen. Wie hätte es auch anders sein können? Außerdem erkenne ich viele Newcomer Models, die auf sozialen Netzwerken immer bekannter werden.

Der Abend ist nicht vorbei, wenn die Füße von den 16 cm Plateau-High Heels schmerzen
– sondern erst dann, wenn man so glücklich ist, dass es besser nicht mehr werden kann. Nachdem ich also ein paar Stunden barfuß durch den Pressebereich hüpfe, ziehe ich meine Schuhe wieder an und verabschiede mich von allen. Mein kühles Bett im Hotel Indigo wartet bereits sehnsüchtig auf mich.

Ein unvergesslicher Abend – vielen Dank dafür!


Freie Texterin und Journalistin aus dem Raum Köln mit einer großen Leidenschaft für schöne Orte & gesellschaftskritische Themen.